Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

elektronik-news.com
Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz ebnet mit den neuen R&S FE170 D-Band-Frontend-Erweiterungen den Weg für Sub-THz-Forschung

Rohde & Schwarz präsentiert eine innovative Signalerzeugungs- und Signalanalyselösung für Messungen im D-Band, die die frühe Forschung an der nächsten Mobilfunkgeneration erheblich vereinfachen wird. Die neuen R&S FE170 Frontend-Erweiterungen lassen sich ganz einfach am R&S SMW200A Vektorsignalgenerator und R&S FSW Signal- und Spektrumanalysator montieren und konfigurieren. Mit den Erweiterungen decken die beiden High-End-Messgeräte den Frequenzbereich zwischen 110 GHz und 170 GHz ab – ein Spektrum, das für 5G-Nachfolgetechnologien, die 6G-Technologie und künftige Automotive-Radar-Anwendungen eine Schlüsselrolle spielt.

Rohde & Schwarz ebnet mit den neuen R&S FE170 D-Band-Frontend-Erweiterungen den Weg für Sub-THz-Forschung
R&S FE170ST und R&S FE170SR erweitern den Frequenzbereich des R&S SMW200A und R&S FSW auf 110 GHz bis 170 GHz.

Auf der European Microwave Week 2022 (EuMW) in Mailand stellt Rohde & Schwarz eine kompakte, einfach zu bedienende Lösung für die Erzeugung und Analyse von D-Band-Signalen mit exzellenter Signalperformance vor. Die neuen Frontends R&S FE170ST (Single Transmit) und R&S FE170SR (Single Receive) erweitern den Frequenzbereich des R&S SMW200A Vektorsignalgenerators und des R&S FSW Signal- und Spektrumanalysators auf 110 GHz bis 170 GHz.

Das D-Band, das von 110 GHz bis 170 GHz reicht, wurde von der Wissenschaft und Branchengrößen als mögliches Frequenzband für die künftige Mobilfunkkommunikation – insbesondere 5G-Nachfolgetechnologien und 6G – sowie für Automotive-Radar-Anwendungen identifiziert. Rohde & Schwarz treibt die Sub-THz-Forschung mit innovativen Testlösungen weiter voran. Ein Messaufbau für die Sub-THz-Forschung mit dem R&S SMW200A und R&S FSW ist jetzt einfach zu konfigurieren, da nur drei Anschlüsse (ZF, Referenzfrequenz und LAN) benötigt werden, um die neuen Frontends in die Grundgeräte zu integrieren. Der Anwender muss lediglich die IP-Adresse in die Benutzeroberfläche der Grundgeräte eingeben. Nach der Verbindung werden die Frontends direkt vom R&S SMW200A und R&S FSW gesteuert, da die Steuereinheit der Frontends in deren Firmware integriert ist. Da alle Korrekturdaten berücksichtigt werden, bietet dieses Konzept den großen Vorteil einer vollständig kalibrierten Lösung.

Mit ihrem kompakten Formfaktor von 152 mm x 190 mm x 50 mm nehmen beide Frontends nur wenig Platz auf dem Labortisch ein. Dank dem leistungsstarken internen Synthesizer, der einen Lokaloszillator bereitstellt, benötigt der Testaufbau keine zusätzliche analoge Signalquelle, sodass eine hervorragende Phasenrauschperformance sichergestellt ist. Durchdachtes Zubehör wie Bandpassfilter und TX-Leistungsverstärker verbessert die Performance der Lösung zusätzlich.

Die R&S FE170ST und R&S FE170SR Frontend-Erweiterungen für die D-Band-Forschung werden ab Ende 2022 erhältlich sein. Vom 27. bis 29. September können Besucher der EuMW 2022 die neuen Lösungen von Rohde & Schwarz bereits an Stand D18 im Milano Convention Centre MiCo in Mailand kennenlernen. Weitere Informationen finden sich unter: https://www.rohde-schwarz.com/product/FE170

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil