Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

elektronik-news.com
Nexperia News

Erweiterte elektrothermische Modelle von Nexperia decken gesamten MOSFET-Betriebstemperaturbereich ab

Nexperia, der Experte für Halbleiterbauelemente, präsentiert neue verbesserte elektrothermische Modelle für seine MOSFETs. Modelle ermöglichen EMV-Untersuchung noch vor dem Prototyping.

Erweiterte elektrothermische Modelle von Nexperia decken gesamten MOSFET-Betriebstemperaturbereich ab

Halbleiterhersteller stellen üblicherweise Simulationsmodelle für ihre MOSFETs bereit, die jedoch in der Regel nur eine begrenzte Anzahl von Bauteilparametern enthalten, die bei typischen Betriebstemperaturen modelliert wurden. Die neuen fortschrittlichen Modelle von Nexperia erfassen die thermische Abhängigkeit des vollständigen Satzes von Bauteilparametern über den gesamten Betriebstemperaturbereich von -55 bis 175 °C.

Durch Einbeziehen der Sperrdioden-Erholungszeit und der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) der Bauelemente in diese erweiterten Modelle wird die Gesamtgenauigkeit weiter verbessert. Entwickler können damit genaue Simulationen auf Schaltungs- und Systemebene erstellen und die elektrische, thermische und EMV-Leistungsfähigkeit bewerten, bevor sie mit dem Bau eines Prototyps beginnen. Die Modelle tragen auch dazu bei, Zeit und Ressourcen zu sparen: Entwickler, die bisher sicherstellen mussten, dass ihre Entwürfe unter (unwahrscheinlichen) Worst-Case-Bedingungen funktionieren, können ihre Designs nun in bestimmten Temperaturbereichen simulieren.

Nexperia hat diese Modelle zusammen mit einem führenden Automobilzulieferer entwickelt, dessen Anforderungen von keinem anderen derzeit verfügbaren Modell erfüllt werden konnten. „Diese neuen elektrothermischen Modelle sollen Entwicklern ein Höchstmaß an Vertrauen in die Ergebnisse ihrer Schaltungssimulationen geben“, so Andy Berry, Applications Engineer bei Nexperia. „Ihr hohes Maß an Präzision zeigt sich darin, wie genau die Modelle das reale Bauteilverhalten bei Doppelimpulstests vorhersagen. Erste Rückmeldungen unseres Partners zeigen, dass diese Modelle die genauesten sind, die sie je gesehen haben.“

Nach der Einführung der interaktiven Application Notes von Nexperia sind diese erweiterten elektrothermischen Modelle die neuesten in einer Reihe von Support-Tools, die von Entwicklern für Entwickler erstellt wurden und in den kommenden Monaten veröffentlicht werden. Dieser neue Ansatz zur Unterstützung Kundenseitiger Entwicklungsaktivitäten soll ein nahtloses Design-In der Bauelemente ermöglichen.

Weitere Informationen finden sich unter www.nexperia.com/advanced-support-tools

www.nexperia.com
 

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil