Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

elektronik-news.com
Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz unterstützt China Mobile bei 5G VoNR-Audioqualitätstest

China Mobile verlangt, dass alle 5G-fähigen Mobiltelefone ab dem 1. Oktober 2021 Sprachdienste über 5G NR (VoNR) unterstützen. Folglich hat der Netzbetreiber entsprechende Audioqualitäts-Testfälle angekündigt. China Mobile setzt bei der 5G VoNR-Test-Verifizierung auf den R&S CMX500 Funkkommunikationstester von Rohde & Schwarz, und erste Implementierungen dieser Abnahmetests sind bereits erfolgt.

Rohde & Schwarz unterstützt China Mobile bei 5G VoNR-Audioqualitätstest

Testlösungen von Rohde & Schwarz unterstützen Testen von 5G VoNR.

Während Hochgeschwindigkeitsdatendienste im Fokus der 5G-Entwicklung stehen, spielt die herkömmliche Sprach- und Videokommunikation weiterhin eine wichtige Rolle. Die technische Umsetzung der Sprachkommunikation hat bei 5G jedoch nur noch wenig Ähnlichkeit mit 2G. In 2G- und 3G-Netzen wurde die Sprache über die Leitungsdomäne (CS) übertragen, die Datendienste dagegen über die Paketdomäne (PS). Ab 4G basierten die Sprachdienste auf der IMS-Architektur (IP Multimedia Subsystem), und seither ist die Entwicklung nicht stehen geblieben.

Die 5G-Standalone (SA)-Netze, die momentan aufgebaut werden, ebnen den Weg für eine qualitativ hochwertige 5G-Sprachübertragung über New Radio (VoNR). Der von VoNR verwendete Codec EVS (Enhanced Voice Service) konzentriert sich auf hochwertige Multimedia-Dienste. Der Dienst bietet eine größere Audiobandbreite, eine höhere Abtastrate, einen besseren Quantisierungsgrad und eine höhere Tonauflösung. Diese Merkmale ermöglichen 5G-Anwendungen, die ultrahochauflösende Sprachkommunikation mit niedriger Latenz voraussetzen, wie z. B. Remote Collaboration, Virtual Reality (VR), Fernoperationen oder einsatzkritische Kommunikation, und verbessern die Sprachqualität und damit das Benutzererlebnis erheblich.

Rohde & Schwarz und China Mobile haben bereits bei 2G/3G/4G-Audioqualitätstests kooperiert und nutzten dabei den R&S CMW500 Wideband Radio Communication Tester. Jetzt setzen die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit bei 5G VoNR-Audioqualitäts-Testfällen fort und greifen dazu auf den R&S CMX500 5G-Funkkommunikationstester zurück. Rohde & Schwarz hat in diesem Jahr auch VoNR-Testfälle wie IMS- und SIP-Protokoll- oder Notruftests mit Chip- und Endgeräteherstellern koordiniert, die nun für die VoNR-Abnahmetests von China Mobile genutzt werden können.

Technisch weist VoNR große Ähnlichkeit mit Voice over LTE (VoLTE) auf. Das IMS, über das die Sprachdienste laufen, nutzt den 5G-Kern und muss gründlich getestet werden. Beim Testen von Sprachdiensten sind bei 5G jedoch auch VoLTE-Aspekte für die NSA (Non-Standalone)- und EPS-Fallback-Szenarien zu berücksichtigen. Diese sorgen für den Handover von NR zu LTE, wenn die 5G-Abdeckung ungenügend ist.

Der Testaufbau für 5G-Sprach- und Videoanwendungen umfasst den R&S CMX500 5G-Funkkommunikationstester, der LTE- und 5G NR-Geräte unterstützt und für netzunabhängige Signalisierungstests eingesetzt wird. Der R&S CMX500 verfügt über einen internen IMS-Server, der die virtuelle Endgeräte-Emulation unterstützt und mit Hilfe des Audio-Loopback-Modus schnelle und einfache VoNR-Funktionstests ermöglicht. Der Aufbau kann mit einem Audioanalysator für elektrische Audio-Performance-Messungen oder mit einem Kopf-Dummy, der künstliches Ohr und Mund enthält, für präzise akustische Tests gemäß 3GPP- und ETSI-Vorgaben erweitert werden.

Weitere Informationen über das Testen von Voice over New Radio finden sich in der Application Note von Rohde & Schwarz: https://www.rohde-schwarz.com/_56280-1131722.html

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil