Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

elektronik-news.com
Adlinktech News

ADLINK MECS-6110 Edge-Server als Intel-Select-Lösung für 
Universal Customer Premises Equipment (uCPE) verifiziert

MEC-Plattformen (Multi-Access Edge-Computing) bieten eine vielseitige, kommerzielle (COTS) Lösung, die durch die Umsetzung virtueller Netzwerkfunktionen (VNF) eine Reihe von Netzwerk- und Sicherheitsdiensten bereitstellt.

ADLINK MECS-6110 Edge-Server als Intel-Select-Lösung für 
Universal Customer Premises Equipment (uCPE) verifiziert

  • Der MECS-6110 Edge-Server vereinfacht die Virtualisierung der Netzwerkfunktion (NFV), die Netzwerkressourcen von dedizierter Hardware abstrahiert, um sie in Software auf White-Box Universal Customer Premises Equipment (uCPE) auszuführen
  • Der MECS-6110 bietet eine universelle Edge-Plattform, die Unternehmen jeder Größe effizient mehrere Netzwerkdienste und Sicherheitsfunktionen wie SD-WAN (Software-Defined Wide Area Network) und NGFW (Next-Generation Firewall) bereitstellt
  • Der MECS-6110 bietet eine offene Plattform, die als Intel-Select-Lösung für uCPE verifiziert wurde und Kommunikationsdienstanbietern (CommSPs) hilft, schnell auf den Markt zu kommen, wobei die Systemleistungsfähigkeit durch strenge Tests vor dem Einsatz verifiziert wurde

ADLINK Technology Inc., ein weltweit führender Anbieter von Edge-Computing, gibt bekannt, dass der MECS-6110 Edge-Server als Intel-Select-Lösung für Universal Customer Premises Equipment (uCPE) auf CentOS verifiziert wurde, um Edge-basierte Kommunikations-, Netzwerk- und Host-Dienste bereitzustellen. Für Dienstanbieter sind MEC Edge-Server (Multi-Access Edge-Computing) die Plattform der Wahl, wenn virtuelle Netzwerkfunktionen wie SD-WAN bereitgestellt werden sollen. MEC-Systeme verarbeiten Daten am Netzwerkrand (Edge), also dezentral vor Ort, und nicht in einem zentralen Rechenzentrum. Dies verringert die Latenz- und Reaktionszeiten und trägt dazu bei, Reichweiten- und Rechenbeschränkungen zu beseitigen.

In Verbindung mit Virtualisierungstechniken wie der Virtualisierung von Netzwerkfunktionen (NFV) erübrigen MEC Edge-Server wie der MECS-6110 den Einsatz mehrerer proprietärer Kommunikationsplattformen für Netzwerkdienste, da diese Funktionen per Software bereitgestellt werden können. MEC-Systeme senken auch die Investitionsausgaben (CapEx), da sie auf White-Box-/Universal-Rechenplattformen ausgeführt werden und über Cloud-basierte Automatisierungs- und Verwaltungsfunktionen niedrigere Betriebskosten (OpEx) bieten.

„ADLINK hat seinen MEC Edge-Server MECS-6110 auf Basis der Intel-Select-Lösungen für uCPE-Referenzdesigns auf den Markt gebracht und bietet damit Netzwerk- und Kommunikationsdienstleistern eine verifizierte Netzwerkplattform für die Virtualisierung von Netzwerkfunktionen“, so Julian Ye, Director Networking und Communications bei ADLINK. „Mit dieser verifizierten, auf offenen Standards basierenden MECS-6110-Plattform können unsere Kunden die Markteinführung beschleunigen, indem sie ihre Entwicklungsanstrengungen auf kommende Anwendungen für Edge-Computing in der Cloud und in Mobilfunknetzen konzentrieren können. Sie profitieren auch von der Arbeit, die wir mit Intel geleistet haben, um neueste Technik in unseren Edge-Server zu integrieren.“

Intel-Select-Lösungen sind vordefinierte, für Workloads optimierte Lösungen, mit denen sich die Herausforderungen bei der Evaluierung und Bereitstellung der Infrastruktur minimieren lassen, indem eine definierte Konfigurationsgrundlage bereitgestellt wird, die optimierte, vorhersehbare Ergebnisse liefert. Diese Referenzdesigns werden von OEMs und Original Design Manufacturer (ODMs) validiert, von unabhängigen Softwareanbietern zertifiziert und von Intel verifiziert. Der MECS-6110 kombiniert einen leistungsstarken Intel-Xeon-D-Prozessor, einen optimierten Software-Stack und einen hochleistungsfähigen White-Box Edge-Server für virtualisierte Netzwerke und andere Kommunikationsanwendungen.

MEC Edge-Server befinden sich am äußersten Rand eines Netzwerks und müssen oft in rauen, herausfordernden Betriebsumgebungen arbeiten. Der MECS-6110 ist so aufgebaut, dass er Staub, Stößen und Vibrationen standhält und einen Betriebstemperaturbereich von -5 bis +55°C unterstützt. Der MECS-6110 hat eine Tiefe von 420 mm im 1U-Gehäuse mit geringem Platzbedarf. Alle Schnittstellen sind von vorne zugänglich und zwei FHFL-PCIe-Erweiterungssteckplätze sind für den Zugriff auf Beschleunigungshardware wie GPU-, FGPA- und QAT-Adapter reserviert.

Weitere Informationen über ADLINKs MECS-6110 finden sich auf der Produktseite.

Weitere Informationen über Intel-Select-Lösungen für uCPE finden sich hier.

www.adlinktech.com

 

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil