Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

elektronik-news.com
Sherpa Mobile Robotics

Sherpa Mobile Robotics rüstet seine mobilen Roboter mit einem Gerät zur luftgetragenen Oberflächendesinfektion aus

Durch die COVID-19-Epidemie suchen viele Unternehmen mit großen Anlagen nun nach effektiven Desinfektionslösungen, um den Schutz und die Sicherheit ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten. Die meisten verfügbaren Desinfektionslösungen mit Begasung, die zur Behandlung aller typischen Oberflächen eingesetzt werden, sind statisch und erfordern einen Bediener, dessen Schutz sichergestellt werden muss. Sie funktionieren darüber hinaus mit einem Nassspritzverfahren, das potenziellen Schaden anrichten kann und somit die Anwendungsbereiche einschränkt. Um eine Lösung für die genannten Probleme zu finden, hat Sherpa Mobile Robotics (SMR), ein Unternehmen der Innovationssparte von NORCAN, sich jetzt mit Devea zusammengeschlossen, um ein mobiles, autonomes Desinfektionssystem in Form eines Sherpa-Roboters zu entwickeln. Dieser ist mit einer innovativen, aber dennoch bewährten Sprühvorrichtung ausgestattet, die einen trockenen Sprühnebel erzeugt. Das Gerät zur luftgetragenen Oberflächendesinfektion erfüllt die Norm NFT 27-281/Version 2014. Das Viruzid auf Basis von Wasserstoffperoxid hat ebenfalls eine Marktzulassung erhalten, welche die Wirksamkeit des Systems bei 99,99 % der Viren garantiert. Aktuell ist es branchenweit das einzige zertifizierte Gerät seiner Art.

Sherpa Mobile Robotics rüstet seine mobilen Roboter mit einem Gerät zur luftgetragenen Oberflächendesinfektion aus

Mobile und kollaborative Roboter

Sherpa Mobile Robotics entwickelt, produziert und vermarktet mobile Roboter, die auch als AMR (autonome mobile Roboter) bezeichnet werden. Im Gegensatz zu vollautomatisierten Containertransportfahrzeugen suchen sie sich ihre Wege selbstständig. Sie können an ihre Umgebung und an spezifische Funktionen angepasst und entsprechend programmiert werden. Die Roboter werden in der Industrie, insbesondere in der Logistik und Produktion, beim Transport von Bauteilen, bei der Abfertigung, der Beschickung von Produktionslinien sowie beim Sortieren und Kommissionieren von Waren im elektronischen Handel eingesetzt.

Auch in anderen Bereichen wie im Vertrieb, in der Medizinbranche, an Flughäfen und im Transport werden derzeit neue Möglichkeiten eruiert.

Im Zuge der Covid-19-Pandemie kam den Entwicklungs-Teams von SMR die Idee, ihre Abfertigungsroboter in mobile Desinfektionsgeräte umzufunktionieren. Zur Erledigung ihrer Aufgaben fahren die Sherpa-Geräte mit kontrollierter Geschwindigkeit oder ferngesteuert so dicht wie möglich an die Bereiche, die desinfiziert werden sollen. Durch ihre Mobilität können sie große Flächen oder mehrere Oberflächen behandeln, die in Teilbereiche unterteilt sind. Da ihre Autonomie und ihre Beweglichkeit nicht von einem Bediener gesteuert werden muss, können die Roboter in sämtlichen Umgebungen (Flure, Büros, Werkstätten, Umkleideräume) betrieben werden. Das Desinfektionssystem von Devea, einem anerkannten Unternehmen im Bereich der luftgetragenen Desinfektion, wird in zahlreichen pharmazeutischen und lebensmittelverarbeitenden Unternehmen eingesetzt und ergänzt das Produkt in perfekter Weise.

Wir sorgen für sichere Umgebungen: Vollständige Desinfektion ohne Rückstände und ohne Giftstoffe
Das unter dem Markennamen Phileas bekannte System von DEVEA versprüht das Desinfektionsmittel mit seiner Zentrifugationstechnologie in perfekt kalibrierten Mikrotröpfchen mit einer Größe von 5 bis 10 µm. „Wir wollten keine Düsen, die schon beim geringsten Schmutz verstopfen“, erklärt Stéphane Fauth, CEO von Norcan und SMR. Der so generierte trockene Sprühnebel erreicht alle Arten von Oberflächen, selbst vermeintlich unzugängliche Bereiche wie die Innenflächen von Schubladen, und sorgt so für eine optimale Desinfektion. Das System ist überaus effizient, einfach und sicher. Am Ende des Prozesses können die Mitarbeiter bereits nach wenigen Stunden (Verbreitung, Kontaktzeit und Lüftung) wieder sicher an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Da es sich um ein trockenes Viruzid handelt, hinterlässt es keine Rückstände und birgt keinerlei Korrosions- oder Beschädidungsrisiken für Oberflächen und Geräte.


Das einzige zertifizierte viruzide Verfahren der Branche

Das verwendete viruzide Verfahren ist das einzige, das nach NF T 72-281 zertifiziert wurde. Diese Norm dient Herstellern dieser Geräteart als Referenz, um zu überprüfen, ob bestimmte Geräte und Produkte in Kombination wirksam arbeiten. Das verwendete Produkt auf der Basis von Wasserstoffperoxid hat ebenfalls bereits eine Marktzulassung erhalten, die die Wirksamkeit des Phileas®-Systems auf 99,99 % der Viren garantiert.

Das Sherpha-Desinfektionsgerät wurde bereits bei einem Kunden von SMR implementiert: „Unser Kunde und wir alle sind sehr zufrieden über die starke und wertbringende Zusammenarbeit mit Devea, die dieses einzigartige Produkt gewissermaßen wissenschaftlich absichert“, sagt Stéphane FAUTH. „Vor Ort werden noch Tests unter realen Bedingungen durchgeführt, um die endgültigen Einstellungen mithilfe von Messungen der Prozesseffizienz festzulegen.“

Norcan beweist mit SMR in seiner Innovationssparte, dass es ihm dank seiner Agilität und Anpassungsfähigkeit gelungen ist, nach zwei für alle Unternehmen schwierigen Monaten wieder ins Geschäft zu kommen. Diese Eigenschaften sind unerlässlich, um in unserer zunehmend instabilen und unsicheren Welt zu überleben.

Video des Roboters im Betrieb : https://youtu.be/UIS3-952qig

www.sherpa-mr.com/fr/


  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil